Effektiv gegen Insekten schützen

Insekten 1

© popaukropa – Fotolia.com

Nach langer Anlaufzeit und diversen vergeblichen Versuchen scheint es endlich soweit zu sein: Der Frühling setzt sich durch, und mit ihm sonnige Tage und angenehme Temperaturen. Das Leben verlagert sich dadurch nach draußen. Mit Freunden zu grillen oder Abend entspannt bei einem Glas Wein auf der Terrasse zu sitzen ist nun wieder möglich – und von dieser Möglichkeit wird auch eifrig Gebrauch gemacht.

Die Kehrseite der Medaille: Längst nicht alle Gäste, die sich an einem lauen Abend im Freien zu uns gesellen, haben wir auch eigeladen. Denn mit dem Frühling erwachen auch Insekten zum Leben und machen uns selbiges schwer. Im besten Fall gehen sie und dabei nur auf den Geist, doch einige von ihnen geben sich damit nicht zufrieden und stechen lieber gleich zu.

Was also tun, um dieses unangenehme Szenario zu vermeiden? Es gibt mehrere Optionen.

Hausmittel gegen Insekten

Ihre Wirkung ist zwar nicht wissenschaftlich nachgewiesen, dennoch schwören viele auf traditionelle Hausmittel, um Insekten vom Tisch fernzuhalten. Denn wie der Name schon sagt, lassen sie sich aus Dingen herstellen, die man normalerweise ohnehin daheim hat. Eine mit Nelken gespickte Zitrone soll wahre Wunder gegen die fliegenden Quälgeister wirken. Die Kombination dieser Gerüche können sie nämlich gar nicht leiden. Positiver Nebeneffekt: Für den Menschen riechen sie sehr angenehm.

Biologischer Insektenschutz

Dass bestimme Pflanzen eine abschreckende Wirkung auf Insekten haben, steht dagegen zweifelsfrei fest. Das können einerseits Zierpflanzen sein. Wer Geranien oder Lavendel auf Terrasse oder Balkon stellt, wird mit Sicherheit seine Ruhe haben. Einige Duftgeranien werden sogar unter dem Namen „Moskito-Schocker“ verkauft.

Andererseits haben auch bestimmte Nutzpflanzen den Vorzug, dass Insekten sie lieber großräumig umfliegen. Dazu zählen unter anderem Basilikum und Tomaten.

Bei beiden Optionen hat man jeweils einen positiven Nebeneffekt: Während erstere den Außenbereich optisch aufwerten, können letztere vielfältig in der Küche verwendet werden.

Mechanischer Insektenschutz

© sibog - Fotolia.com

© sibog – Fotolia.com

In einer Hinsicht sind Insekten wie Zeugen Jehowas: Sie wollen unbedingt ins Haus. Da das durchschnittliche Insekt deutlich kleiner ist als der durchschnittliche Zeuge Jehowas, ist das bei Mücken und Co. schwerer zu verhindern. Unmöglich ist es dennoch nicht. Sowohl an Fenstern als auch an Türen lassen sich verschiedene Fliegengitter anbringen, die ungebetenen Gästen den Weg nach drinnen versperren.

Die Auswahl an verschiedenen Modellen ist groß: Vom einfachen Gitterstoff, der zugeschnitten und mit doppelseitigem Klebeband am Rahmen angebracht wird bis zu individuell angefertigten Schiebetüren mit stabilem Alu-Rahmen haben Hausbesitzer die verschiedensten Optionen. Auch in der Wahl des Gitterstoffs ist man sehr frei: So gibt es Gewebe, das Sonnenlicht reflektiert oder spezielle Lösungen für Menschen mit Pollenallergie.

Online-Händler wie insektenstop.net bieten eine große Auswahl an unterschiedlichen Fliegengittern, die im Sommer für Ruhe in den eigenen vier Wänden sorgen.

Chemischer Insektenschutz

Wenn alles andere nichts nützt, müssen schwere Geschütze aufgefahren werden. Wer ein Spray zur Insektenbekämpfung einsetzt, muss sich allerdings darüber im Klaren sein, dass es im Übermaß auch dem Menschen schadet. Gerade Haushalte mit Kindern, deren Immunsystem selbstredend größere Probleme mit solchen Mitteln hat als das von Erwachsenen, sollten mit diesen sehr sparsam umgehen.

Bild 1: © popaukropa – Fotolia.com
Bild 2: © sibog – Fotolia.com

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

3 Kommentare to “Effektiv gegen Insekten schützen”

  1. Patrick Kaufmann Antworten 12. Mai 2017 at 11:48

    Hallo,
    eine echt klasse Zusammenfassung. Ich durfte durch dieser Beitrag bereits sehr viele Inputs und gute Tipps bekommen!!!
    Liebe Grüße
    Patrick

  2. Es gibt viele Mittel gegen Insekten, aber mein allerliebstes Mittel ist immer noch ein ordentliches Fliegengitter. Auch sollte man bei Dämmerung auf wenig Licht achten, das zieht Fliegen unheimlich an.

  3. Ich empfehle noch ein XXL Mückennetz über dem Bett. Wir haben das seit 2 Jahren über dem Doppelbett hängen und seitdem keinen einzigen Mückenstich mehr!