Alte Wandfarben entfernen: mit unseren Tipps klappt‘s

Wandfarbe 1

© pergo70 – Fotolia.com

Die Wände sind wirklich strapazierbar: immer wieder machen wir neue, frische Wandanstriche auf die alte Farbe. Irgendwann ist aber Schluss und die neue Farbschicht hält nicht mehr. Da hilft nur eins: die alten Farben zu entfernen. Wie das am effektivsten und mit der geringsten körperlichen Anstrengung geht, lesen Sie hier.

6 Methoden, alte Wandfarben zu entfernen

Sie wollen Ihre Wohnung renovieren und beginnen mit den Wänden. Wenn man einen ersten Anstrich machen muss, ist das kein Problem. Komplizierter wird’s, wenn man es x-mal macht. In diesem Fall müssen Sie alte Farbe entfernen. Wir stellen Ihnen 6 wirksame Methoden vor.

Drahtbürste

Bei der Methode ist Ausdauer und Geduld angesagt. Fürs Anrauen alter hartnäckig haftenden Farben ist die Drahtbürste besonders geeignet. Damit diese Arbeit schneller und angenehmer geht, besorgen Sie sich Drahtbürstenaufsätze für die Bohrmaschine.

Spachtel bei „uralten“ Anstrichen

Beim Kauf der Spachtel achten Sie darauf, dass sie nicht biegsam ist. Ebenfalls ist die Schärfe wichtig – je schärfer die Spachtel, desto leichter werden Sie die Farbe los. Die besten Ergebnisse erreichen Sie, wenn Sie immer von oben nach unten und von rechts nach links arbeiten. Im Umgang mit der Spachtel tragen Sie am besten Schutzbrille.

Schleifpapier – immer nützlich

Das Schleifpapier ist eine schonende Alternative, Wandfarben zu entfernen. Die einzelnen Farbschichten entfernen Sie schnell mit grobkörnigem Papier. Das Schleifpapier mit feinerer Körnung verwenden Sie bei unstabilen Untergründen und sensiblen Stellen.

© michael spring - Fotolia.com

© michael spring – Fotolia.com

 

Hochdruckreiniger für besondere Fälle

Haben Sie eine komplette Sanierung vor, dann leistet der Einsatz eines Hochdruckreinigers die besten Dienste. Vergessen Sie aber nicht, dass die Wand danach genug Zeit zum Abtrocknen braucht.

Chemische Mittel

Mit Chemikalien entfernt man mehrere Farbschichten hervorragend. Denken Sie aber immer daran, dass solche Mittel aggressiv sind und mit äußerster Vorsicht verwendet werden sollten. Zu ihnen gehören:

  • Salmiakgeist (flüssig)
  • Natronlauge (Paste)
  • Kalilauge (wässrige Lösung)

Heißluftpistole

Unter heißer Luft entfernen Sie schonend hartnäckige Stellen auf der Wand.

Tipps nach dem Entfernen der Wandfarbe

Sie sind fertig und alte Anstriche sind weg. Jetzt müssen die Wände Zeit haben, um zu trocknen (beim Einsatz von Hochdruckreiniger, Heißluftpistole und chemischen Mitteln). Danach heißt es: Unebenheiten auszubessern und zu verspachteln. Als letztes müssen Sie die Grundierung auftragen. Erst jetzt sind Ihre Wände auf weitere Behandlung mit neuer Farbe vorbereitet.