Pflanztisch für den Garten – Deko und gleichzeitig nützlich

Wer Liebhaber des Landhaus-Stils ist, kommt nicht an Ihnen vorbei: den Pflanztischen. Doch auch Hobbygärtner wissen die Gärtnertische zu schätzen. Sie ermöglichen ein gemütliches Arbeiten im Stehen – zum Beispiel beim Umtopfen oder Eintopfen im Frühling. Doch auch den Zuschnitt und die Pflege von Topfpflanzen machen die Möbel für Draußen zu einem einfachen Unterfangen.

Pflanztische als Blumentische – Deko-Ideen für den Garten

Bild: ehrenberg-bilder, fotolia.de

Bild: ehrenberg-bilder, fotolia.de

Spätestens seit der Renaissance des Landhausstils bzw. dem „Shabby Chic“-Trend sind Pflanztische als Gartendeko en vogue. Gerade Holztische – zum Beispiel aus unbehandeltem Kiefernholz oder weiß lackiert – sorgen für rustikales und gleichzeitig verspieltes Ambiente. Am schönsten sieht ein Blumentisch aus, wenn er mehrere Ablageflächen und Regale hat. Unser Dekotipp: Stellen Sie auf die höheren Regalbretter kletternde Pflanzen wie Efeu, so dass diese die Seiten des Tisches umranken.

Hat Ihr Pflanztisch Schubladen, können Sie auch in diese Blumen pflanzen. Fixieren Sie die Lade aber so mit Schrauben, dass sie nicht mitsamt Ihren Pflanzen herauskippt! Gut machen sich rustikale Zinn-Gießkannen oder Emaille-Behältnisse als Pflanztöpfe. Inspirationen für weitere Accessoires und Pflanzzubehör gibt es im Internet zuhauf.

Pflanztisch als Gärtnertisch – Achten Sie auf Ergonomie und Aluplatte

Bild: Osterland, fotolia.de

Bild: Osterland, fotolia.de

Zur Nutzung als Arbeitstisch im Garten oder Gewächshaus muss ein Pflanztisch einige Voraussetzungen erfüllen. Achten Sie vor allem darauf, dass er die richtige Höhe hat! Für ein rückenschonendes Arbeiten stehen Sie bequem mit rechtwinklig angewinkelten Armen davor, ohne sich bücken zu müssen.

Des Weiteren macht eine Arbeitsplatte aus Alu bzw. eine Zinkplatte Sinn. Ein Alutisch ist nicht nur leicht abwischbar und damit pflegeleicht – eine glatte Arbeitsfläche verhindert auch, dass zum Beispiel beim Pikieren Bakterien übertragen werden, die sich im Holz festsetzen. Wenn Sie vorhaben, den Tisch viel zum Arbeiten zu nutzen, sollten Sie sich unnötigen Frust ersparen und zu teureren Varianten greifen. Diese sind meist robuster und massiv verarbeitet – so wird das Umtopfen nicht zur Wackelpartie!

Schnäppchen machen: Tricks bei der Pflanztisch-Jagd

Im Internet finden Sie viele unterschiedliche Angebote in den verschiedensten Preisklassen. Ein Tipp für kluge Köpfe: Suchen Sie nicht nach Pflanztischen, sondern auf lionshome.de nach „Sideboard“ – die Konsolen sehen aus wie Pflanztische, die Auswahl ist größer und Sie können mit etwas Glück richtige Schnäppchen machen.

Wer mehr Zeit hat, kann sich auch nach einfachen alten Holztischen, Werkbänken oder Regalen auf dem Flohmarkt umsehen – mit ein paar einfachen Handgriffen funktionieren Sie alte Möbel zu kreativen Pflanztischen um.