Fliesen legen für Anfänger

Fliesen verlegen für AnfängerWenn das Badezimmer, die Küche oder ein Bodenbereich mit neuen Fliesen gestaltet werden soll, können Sie das Fliesen legen, mit ein bisschen handwerklichem Geschick, auch als Anfänger gut selbst erledigen. Allerdings sollten Sie einige wichtige Eckpunkte beachten, wie zum Beispiel das nötige Werkzeug, der Fliesenkleber oder die Fliesen selbst, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten. Hilfreich ist bei der Planung zum Fliesen legen eine Liste, die Sie Punkt für Punkt abarbeiten können. So sind Sie sicher, dass auch nichts elementares vergessen wird.

Vorbereitungen zum Fliesen legen

Zunächst müssen die Wände beziehungsweise der Boden genau ausgemessen werden. Dann sollten Sie den Untergrund genauer unter die Lupe nehmen. Ist er saugfähig oder muss vorbehandelt werde, ist in dem Fußboden eine Heizung verlegt und wie tragfähig muss er sein, handelt es sich um einen Außen- oder einen Innenbereich – all diese Fragen müssen geklärt sein, um die richtige Fliese und den passenden Kleber zum Fliesen legen aussuchen zu können. Wenn Sie alte durch neu Fliesen ersetzen möchten, müssen die alten Fliesen nicht zwangsläufig entfernt werden. Das bedeutet in den meisten Fällen nur viel zusätzliche Arbeit und eine Menge Schmutz. Reinigen Sie die alten Fliesen und tragen Sie anschließend einen speziellen Haftgrund beziehungsweise eine Grundierung auf. Durch diese Methode können Sie Fliesen auf Fliesen legen und eine Menge Zeit, Geld und Arbeit sparen.

Zubehör und Werkzeug zum Fliesen legen

Ein weiterer wichtiger Punkt auf Ihrer Liste sollte das Material und Werkzeug sein. Beim Material geht es hauptsächlich um die Fliesen selbst, den Kleber und die Fugenmasse. Bei Bodenfliesen für den Außenbereich muss bedacht werden, dass große Temperaturschwankungen auf das Material wirken, so dass sowohl Fliese wie auch Kleber dieser Belastung standhalten sollten. Fliesen, die für den Innenbereich gedacht sind, müssen meist nur ästhetische Aspekte erfüllen und alltagstauglich sein (Ausnahme sind Füßböden mit Fußbodenheizung).
Zum Werkzeug sollten unter anderem verschiedene Kellen, eine Fliesenbrechzange, eine Fliesenschneidemaschine und eine Fliesenlochzange gehören. Ein Rührquirl zum Anrühren des Klebers ist nötig, um eine Klebermischung zum Fliesen legen zu erhalten, die ohne Klumpen ist und die richtige Konsistens hat. Zum Abschluss brauchen Sie noch einen Wischer für das spätere Verfugen.

Das Fliesen legen

Fliesen in Reichweite

Das Material in Reichweite legen

Legen Sie sich Ihr Arbeitsmaterial in Reichweite, um unnötige Wege zu vermeiden. Wenn Sie mit der Arbeit beginnen, bedenken sie nur so viel Kleber anzurühren, wie Sie in den nächsten zwanzig Minuten verarbeiten können. Steht die Mischung länger, wird diese hart und unbrauchbar. Als Anfänger sollte Sie Fliesenkreuze verwenden, so dass eine gleichmäßige Fugenbreite kein Problem ist.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Fliesen legen auch für Anfänger kein unüberwindbares Hindernis ist. Hält man sich an einige elementare Regeln, kann ein gutes Ergebnis erzielt werden. Eine sorgfältige Vorbereitung sowie qualitativ gutes Material und Werkzeug bilden die Basis für ein “fast” professionelles Arbeiten.