Höchste Relevanz für die Einrichtung: der Schnitt der Wohnung

Egal, ob man nun eine neue Wohnung beziehen möchte oder die bereits bewohnte Wohnung renoviert und neu eingerichtet werden soll. In jedem Fall ist für die Einrichtung der Wohnungsschnitt von allerhöchster Relevanz. Der Optimalfall für einen Wohnungsschnitt sind gerade Wände, kaum Ecken und genügend lange Wände, an die entsprechende Schränke gestellt werden können. Dies bleibt für viele jedoch ein Traum, es sei denn, es wird ein Haus nach eigenen Vorstellungen gebaut. Hier können die Anforderungen dann natürlich berücksichtigt werden.

In der Regel sieht die Wirklichkeit jedoch bei den meisten ganz anders aus. Der Wohnungsschnitt beinhaltet oftmals eine zusätzliche Ecke, kurze Wände und Fenster an den langen Wänden, so dass man sich schon sehr genau überlegen soll, wie man die Möbel stellt. Kann die Wohnung dann noch mit Dachschrägen aufweisen, gestaltet sich die Einrichtung noch etwas schwieriger. In den Beschreibungen auf Immonet.de oder anderen Immobilienportalen kommt dieser Aspekt meistens zu kurz.

Wer sich selber nicht sicher ist, welche Gestaltung bei dem vorhandenen Wohnungsschnitt sinnvoll ist, ohne das die Räume überladen wirken, aber dennoch genügend Staumöglichkeiten vorhanden sind, kann einen Innenarchitekten zu Rate ziehen. Dieser verfügt über die nötigen Kenntnisse, wie bei einem komplizierteren Wohnungsschnitt verfahren wird, damit die Gemütlichkeit nicht leidet, aber dennoch genügend Platz vorhanden ist, alles gut und komfortabel verstauen zu können. Ebenso sind verschiedene Planungsprogramme auf dem Markt erhältlich, die ebenfalls bei der Einrichtung helfen können. Ebenso befassen sich Fachzeitschriften immer wieder mit der Thematik, wie bei einem nicht optimal ausfallenden Schnitt zu verfahren ist. Auch hier können sich Tipps, Tricks und Anregungen geholt werden.

In jedem Fall sollte bei dem vorhandenen Wohnungsschnitt berücksichtigt werden, dass die Größe der Möbel genauestens bekannt ist, damit man den vorhandenen Platz ausmessen kann. So ist man vor Überraschungen sicher, denn nichts ist ärgerlicher, wenn das neu bestellte und gerade gelieferte Möbelstück letztendlich nicht passt und keinerlei Alternativen vorhanden sind. Ebenso sollten die Räumlichkeiten nicht vollgestopft werden, so bleibt noch genügend Platz zum freien Bewegen. Denn genügend Bewegungsfreiheit ist bei jedem Wohnungsschnitt als sehr wichtig anzusehen.